Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
7. Dezember 2020 1 07 /12 /Dezember /2020 08:00

Mitarbeiterbeteiligung durch direkte Zahlungen, durch Lohnumwandlung oder durch Einbehalt von Lohnanteilen

Die Finanzierung und die Liquidität eines Unternehmens läßt sich bankenunabhängig auch durch Beteiligungsgelder von Mitarbeitern mit direkten Zahlungen oder durch Einbehalt von Lohnanteilen ( Lohnumwandlung ) verbessern, so Dr. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Dies kann insbesondere über Beteiligungsformen geschehen, die den Mitarbeitern keine Mitverwaltungsrechte und keine Stimmrechte einräumen. Soweit die Beteiligung über Genussrechte oder Schuldverschreibungen erfolgt, haben die Mitarbeiter auch keine Kontroll- und Einsichtsrechte in die Bücher des arbeitgebenden Unternehmens.

Unter finanzieller Mitarbeiterbeteiligung werden hier Kapitalbeteiligungen sowohl mit Fremd- als auch mit Eigenkapitalcharakter am eigenen Arbeitgeber verstanden. Die Mitarbeiterbeteiligung wurde schon früher in Deutschland  jahrelang steuerlich gem. § 19 a Einkommensteuergesetz gefördert und durch das Vermögensbildungsgesetz in Verbindung mit den Tarifverträgen durch die Arbeitgeber bezuschußt.

Die Beteiligung der Mitarbeiter ohne Einflussnahme auf die Geschäftsführung und ohne Stimmrechtsverwässerung am Produktivkapital und am Erfolg eines Unternehmens ist die Basis für eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft von Unternehmer und Arbeitnehmern. Was in anderen Staaten oder bei börsennotierten Unternehmen bereits an der Tagesordnung ist, entdecken nun auch immer mehr mittelständische Unternehmen. In Deutschland mag der Gedanke sowohl für mittelständische Unternehmer als auch für die Mitarbeiter noch vergleichsweise neu sein, doch für Unternehmer, die bereit sind, ihre Mitarbeiter von den Vorzügen einer Investition in das eigene Unternehmen zu überzeugen, bringt die Beteiligung der Mitarbeiter von der erhöhten Motivation bis zur Verbesserung der Liquiditätssituation erhebliche Vorteile.

Die Finanzierung und die Liquidität eines Unternehmens läßt sich bankenunabhängig gerade durch Beteiligungsgelder von Mitarbeitern mit direkten Zahlungen oder durch Einbehalt von Lohnanteilen verbessern. Unter finanzieller Mitarbeiterbeteiligung werden hier Kapitalbeteiligungen sowohl mit Fremd- als auch mit Eigenkapitalcharakter am eigenen Arbeitgeber verstanden. Die Mitarbeiterbeteiligung wird in Deutschland seit Jahren steuerlich gem. § 19 a Einkommensteuergesetz gefördert und durch das Vermögensbildungsgesetz in Verbindung mit den Tarifverträgen bezuschußt. Nunmehr gilt der neue § 3 Nr. 39 Einkommensteuergesetz mit der maximalen Förderung von Euro 360,-, die steuer- und sozialabgabenfrei sind. Die Beteiligung der Mitarbeiter am Produktivkapital und am Erfolg eines Unternehmens ist die Basis für eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft von Unternehmern und Arbeitnehmern. Was in anderen Staaten oder bei börsennotierten Unternehmen bereits an der Tagesordnung ist, entdecken nun auch immer mehr mittelständische Unternehmen in Deutschland. 

Ein gut konzipiertes und attraktives Mitarbeiterbeteiligungsmodell bietet dem Unternehmen die Gewähr, dass die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und die durchschnittliche Beteiligungssumme pro Mitarbeiter hoch und die Abrufquote nach Ablauf der vereinbarten Sperrfrist gering ist. Entscheidend für den Erfolg eines Modells ist, dass es für die Mitarbeiter klar und verständlich ist und sich für den Mitarbeiter die Beteiligung am eigenen Unternehmen "lohnt", er also eine attraktive Rendite auf das investierte Kapital erwarten kann. Doch selbst bei einer guten Rendite für die Mitarbeiter ist die Beteiligung von Mitarbeitern auch für Unternehmen aus Kostengesichtspunkten attraktiv, denn der Aufwand für eine Mitarbeiterbeteiligung ist wesentlich geringer als der Aufwand für alternative Finanzierungsformen. Immerhin kostet das Kapital von institutionellen Beteiligungsgesellschaften oft zwischen 10 und 20 % p.a.

Eine Mitarbeiterbeteiligung verbessert die Kapitalausstattung des Unternehmens, stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und sichert so die Zukunftsfähigkeit. Ferner bestehen die Vorteile in einer verbesserten Eigenkapitalquote und damit in einer Erhöhung der Bonität und des Ratings des Unternehmens. Gleichzeitig wird die Mitarbeiterbindung gefördert. Daneben steigt die Eigeninitiative der Belegschaft, die Mitarbeitermotivation und dadurch die Produktivität. -  Weitere Auskünfte erteilt der Wirtschaftsjurist Dr. Horst Werner unter der Mail-Adresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de .

Diesen Post teilen
Repost0
4. Dezember 2020 5 04 /12 /Dezember /2020 08:25

Den periodisch jeden Monat mehrfach erscheinenden Investoren-Brief.de ( Herausgeber: Dr. Werner Financial Service AG ) können Interessenten kostenlos über die unten stehenden Links  formlos bestellen.



Der Investoren-Brief vom 03. Dezember 2020  ( http://www.investoren-brief.de/ ), herausgegeben von Dr. jur. Horst Werner, ist wieder erschienen: Für alle, die Kapitalanlage-Möglichkeiten suchen.

Verantwortlich Dr. jur. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ); kostenfrei bestellen über
dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de

http://www.investoren-brief.de/

Hier können Sie den wöchentlichen Investoren-Brief auch kostenfrei abonnieren und sind stets nicht nur über aktuelle Beteiligungsangebote informiert, sondern erhalten auch alle Informationen über gesetzliche Neuerungen für den freien Kapitalmarkt und alle neuen Richtlinien von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ).

Der periodisch versandte Investorenbrief des Finanzportals „Anleger-Beteiligungen.de“ wird zudem auch stationär im Internet unter www.investoren-brief.de veröffentlicht und erreicht damit tausende von zusätzlichen Webseiten-Besuchern. Vierzehntätig wird der Finanz-Newsletter als Investoren-Brief von Anleger-Beteiligungen.de der Dr. Werner Financial Service AG an über 10.000 Kapitalmarktteilnehmer mit namentlicher Ansprache und gelistete Kapitalgeber zu dem gesamten Themenspektrum des vor- und außerbörslichen Kapitalmarkts mit Beteiligungsangeboten, Anlegertipps und Analysen verschickt ( www.anleger-beteiligungen.de ). Die Adressaten ( eingetragene Beteiligungs-Interessenten ) setzen sich aus Investoren, privaten Anlegern, family offices, Finanzdienstleistern und Unternehmern zusammen, die sich für diesen kostenlosen Investoren-Service angemeldet und eingetragen haben. So wird sicher gestellt, dass die Empfänger an dem Inhalt auch wirklich interessiert sind. Des Weiteren können über unser Finanzportal Anleger-Beteiligungen.de individuell gestaltete Mailings an über 1.500 gelistete, ausgewählte Finanzdienstleister und weitere ca. 1.500 gelistete Vermögensverwalter vorgenommen werden. Das kapitalsuchende Unternehmen kann in einer E-Mail in seinem Corporate Design das Produkt, d. h. die Beteiligung, den Finanzdienstleistern vorstellen.

Ferner enthält der Investoren-Brief.de in jeder Ausgabe die Rubrik „Anlegermessen, Finanzmessen und Investorentreffs in Deutschland“ mit einer stets aktualisierten Termin-Übersicht über alle Kapitalmessen in der Bundesrepublik mit den Links zum Anmelden und weiteren Informieren.

Der Finanz-Messekalender wird monatlich mehrfach im www.investoren-brief.de  von der Dr. Werner Financial Service Group veröffentlicht. Unmittelbarer können anbahnende Anlegerkontakte und Investorengespräche nicht abgehalten werden. Auch über Google mit der Eingabe „Finanzmessen“ oder „Anlegermessen“ finden Unternehmer den direkten Zugang zur Anmeldung auf solchen über das ganze Jahr verteilten, häufig ( jeden Monat ) stattfindenden Anlegermessen mit sämtlichen Kosten- und Teilnahmegebühren.

Spezielle Investoren-Meetings bzw. Investorenkonferenzen werden auch von privaten Kapitalmarktdienstleistern zum Treffen von Anbietern und Nachfragern mit dem Ziel des Abschlusses von interessanten Investitionen und  Beteiligungsverträgen organisiert und durchgeführt. Derartige Veranstaltungen, auch „Finanz-Matching-Treffen“ genannt, werden in gesonderten Moderations-Veranstaltungen organisiert und angemeldete Unternehmen mit den interessierten Investoren eingeladen. Bekannt sind solche Matching-Veranstaltungen auch in New York, wo man bei den Veranstaltern seine Unternehmensunterlagen einreichen muss und gegen eine Eintrittsgebühr von $ 10.000,- an dem Matching teilnehmen kann. Dort erhält man die Gelegenheit, sich vor professionellen Kapitalgebern in einem bis zu 30-minütigen Vortrag zu präsentieren und unmittelbar mit den anwesenden Investoren zu sprechen.

Diesen Post teilen
Repost0
3. Dezember 2020 4 03 /12 /Dezember /2020 15:31

Eine 100%-Finanzierung mit stimmrechtslosem Nachrangkapital für Unternehmen von privaten Anlegern und Investoren ( siehe www.finanzierung-ohne-bank.de ) ist ebenso möglich wie eine Mischfinanzierung mit kostleverage-Effekten aus kreditorientierter Bankenfinanzierung und kapitalmarktorientierter Privatfinanzierung.

Die Frage nach der Möglichkeit der Vollfinanzierung wird immer wieder von Unternehmern und Selbständigen sowie Start-up-Unternehmern gestellt, die den Banken- und Finanzierungsstress mit Kreditinstituten vermeiden wollen und alternative Finanzierungswege suchen. Die Unternehmer wollen keine Hausbankabhängigkeit und finden auch am Beteiligungsmarkt im Rahmen der Vollfinanzierung günstige Finanzierungsmöglichkeiten / Konditionen mit 3,5% bis 5,5 % Zinsen p.a. für unbesicherte Beteiligungsgelder. Dementsprechend können Unternehmensfinanzierungen oder Projektfinanzierungen auch vollständig über kapitalmarktorientiertes, stimmrechtsloses Beteiligungskapital realisiert werden. Da kommen z.B. das stille Beteiligungskapital und das Genussrechtskapital als bilanzrechtliches Eigenkapital in Betracht, so dass sogar Bonität und Rating des Unternehmens wachsen. Eigenkapitalähnlich wird Mezzanine-Kapital neben seiner Nachrangigkeit auch durch seine Langfristigkeit. So sind Laufzeiten von 5 bis hin zu 15 Jahren durchaus üblich und erlauben es, mit dem zur Verfügung gestellten Kapital langfristig und nachhaltig zu wirtschaften. Zur Qualifizierung als bilanzrechtliches Eigenkapital ist eine Mindestfrist von 5 Jahren erforderlich. Es ist daher ratsam, eine Mindestlaufzeit von 5 Jahren zu vereinbaren, die aber nicht automatisch zu einer Beendigung der Beteiligung führt, sondern nach Ablauf dieser 5 Jahre eine Kündigungshandlung einer der beiden Vertragspartner erforderlich macht. Bilanzrechtlich ist eine Kündigungsfrist von zwei Jahren vorgegeben.

Das Nachrangdarlehen hat bilanziell eine eigenkapitalnahe Bedeutung ( = wirtschaftliches Eigenkapital ), da es zur Vermeidung der Überschuldung im Rang hinter den Forderungen aller übrigen Bankkredite oder anderer Verbindlichkeiten steht. Dadurch verbessert sich die Haftungs-Kapitalstruktur und somit die Bonität des Unternehmens. Auch kleinen und mittleren Unternehmen, die nicht über genügend bankübliche Sicherheiten verfügen, wird auf diese Weise die Aufnahme von weiterer Finanzierungsliquidität ermöglicht.

Das private Nachrangdarlehen von Privatinvestoren hatte bis Ende 2015 - weil es keine Unternehmensbeteiligung im eigentlichen Sinne darstellt und keine Ergebnisbeteiligung an einem Unternehmen enthält - kapitalmarktrechtlich den Vorzug, dass es ohne einen Verkaufsprospekt nach Vermögensanlagengesetz und ohne Volumenbegrenzug als privates Kreditgeschäft öffentlich angeboten und platziert werden durfte, wenn gleichzeitig kein Verstoß gegen § 1 Kreditwesengesetz ( unerlaubte Bankgeschäfte wegen fester rückzahlbarer Gelder ) vorlag. Dem kapitalsuchenden Unternehmen entstanden daher keine Aufwendungen für eine kostspielige Prospekterstellung und es bedurfte keines Billigungsverfahrens bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ). Das hat sich jetzt durch den  § 1 Abs. 2 Nr. 3 Vermögensanlagengesetz geändert.

Mezzanine-Kapital gilt steuerrechtlich als Fremdkapital und mindert den körperschaftssteuerlichen Gewinn: Trotz des Eigenkapitalcharakters in bilanzieller und wirtschaftlicher Hinsicht, kann Mezzanine-Kapital bei entsprechender Gestaltung steuer- und handelsrechtlich als Fremdkapital gewertet werden. So sind die Kosten einer Mezzanine-Finanzierung als Betriebsausgaben abzugsfähig und tragen zur Minderung des steuerpflichtigen Gewinns bei. Gewinnausschüttungen auf das Mezzaninekapital vermindern also bei richtiger Vertragsgestaltung den körperschaftsteuerpflichtigen Gewinn und sind Aufwand der Gesellschaft. Das gilt ebenso für die Nachrangdarlehen oder die Anleihe, die auch kleine Unternehmen ausgeben dürfen.

Keine Verluste von Eigentums- und Stimmrechten  - Vorteile von Mezzaninekapital: Anders als bei der klassischen Eigenkapitalgewinnung mit Stimmrechtskapital (z.B. durch die Ausgabe von Aktien, KG-Anteilen etc.), geht eine Mezzanine-Finanzierung bei entsprechender Gestaltung nicht mit einer Veränderung der Eigentümerverhältnisse einher. Dies hat zur Folge dass bestehende Mehrheitsverhältnisse unberührt bleiben und die Unabhängigkeit des Unternehmens nicht durch den Verlust von Einflussnahmerechten bzw. das Gewähren von Mitspracherechten gefährdet wird. Folglich wird eine Verwässerung des Gesellschaftskapitals ebenfalls unterbunden. Eine Vollfinanzierung mit Mezzaninekapital beinhaltet also keine gesellschaftsrechtlichen oder steuerrechtlichen Nachteile. Weitere Auskünfte erteilt Dr. Horst Werner von der Dr. Werner Financial Service AG unter der Mailadresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de bei entsprechender Anfrage.

Diesen Post teilen
Repost0
2. Dezember 2020 3 02 /12 /Dezember /2020 08:30

Immobilienfinanzierungen über grundschuldbesicherte Darlehen von privaten Kapitalgebern mit dem BaFin-prospektfreien Finanzierungsinstrument gem. § 1 Kreditwesengesetz ohne Bankkredit hilft die Eigenkapitalquote zu optimieren.

Der Mezzaninekapital-Sepzialist Dr. jur. Horst Werner von der Dr. Werner Financial Service AG verhilft mittelständischen Unternehmen und/oder ihren Kunden zu mehr bankenunabhängigem, stimmrechtslosem Finanzierungskapital und zur Erhöhung der eigenkapitalquote zu zusätzlichem Eigenkapital zu 3,5 % bis 5,5 % p.a. ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) als Mezzaninekapital ohne Einfluss auf die Geschäftsführung.

Die bankenfreie Kapitalbeschaffung – auch für Auslandsinvestitionen - ist das Kerngeschäft der Dr. Werner Financial Service AG. Unternehmensfinanzierungen und Immobilienfinanzierungen mit BaFin-prospektbefreiten Finanzinstrumenten ohne Bankkredit über Nachrang-Kapital, Anleihen oder Privat-Darlehen: Mezzaninekapital bis ca. € 10 Mio. BaFin-frei ( stille Beteiligungen, Genussrechte, Nachrangdarlehen, partiarische Darlehen oder Namensschuldverschreibungen zu 3,5 % bis 5,5 % p.a. etc. ).

1.  Mezzanine-Kapital kann durch zusätzliche Vertragsklauseln auch bilanzrechtlich "echtes" Eigenkapital werden. Durch die bloße Nachrangigkeit gegenüber dem klassischen Fremdkapital ist Mezzanine-Kapital grundsätzlich nur als wirtschaftliches Eigenkapital zu bewerten. Dies bedeutet, daß es in der Bilanz als Verbindlichkeit ausgewiesen werden muß. Sofern die mezzaninen Beteiligungsverträge ergänzende Voraussetzungen erfüllen, kann das Mezzanine-Kapital  auch bilanzrechtlich als Eigenkapital geführt werden. Hierzu sind nach dem Gutachten des Instituts der Wirtschaftsprüfer IdW fünf ergänzende Vertragsbedingungen erforderlich: Neben der Gewinn- und Verlustbeteiligung muß der Beteiligungsvertrag auf mindestens fünf Jahre abgeschlossen sein und Ausschüttungen dürfen nur aus einem positiven Jahresergebnis erfolgen. Ferner sind eine Nachrangklausel sowie eine mindestens 2-jährige Kündigungsfrist des Beteiliungsvertrages erforderlich.

2.  Grundschuldbesicherte Darlehen von Anlegern sind gem. § 1 Abs. 1 S. 2 Kreditwesengesetz ( KWG ) vollkommen BaFin-prospektfrei und erlaubnisfrei am Kapitalmarkt ohne Volumenbegrenzung platzierbar, sofern der Rückzahlungsanspruch des Anlegers in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen verbrieft wird. Dies ist bei der Besicherung der Darlehen mit (Eigentümer-)Grundschuldbriefen, die als Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen gelten, der Fall ( siehe www.finanzierung-ohne-bank.de ).  Grundschuldbesicherte Darlehensvertragsunterlagen mit Eigentümergrundschulden dienen somit der unbeschränkten Kapitalaufnahme am Beteiligungsmarkt ( ohne jede BaFin-Prospektpflicht ) und können von privaten Investoren mit einer Privatplatzierung beschafft werden. Nur Ihr Unternehmen steht im Grundbuch; die besicherten Ansprüche werden anteilig an die Kapitalgeber notariell abgetreten.

Liquidität für Unternehmen über die kapitalmarktorientierte Finanzierung ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) zur Kapitalversorgung ist unser Kerngeschäft seit 34 Jahren ! Für schnell Entschlossene ist eine sofortige Online-Buchung möglich:  http://buchung.finanzierung-ohne-bank.com/ - Siehe auch unser Finanzportal www.anleger-beteiligungen.de und unser Marketing-Tool www.investoren-brief.de . Es sind beste Referenzen von zahlreichen Unternehmen vorhanden:  http://www.finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/Referenzen_der_Dr_Werner_Financial_Service_AGBeste_Referenzen_zu_Finanzierungs_Dienstleistungen_der_Dr_Werner_Financial_Service_AG.php .

Wenn wir mit von Ihnen zugeführten Kunden zu einem Vertragsabschluss kommen, erhalten Sie von uns einen Honoraranteil. Mandatsschutz ist selbstverständlich. Sofern Sie uns Ihre Mail-Adresse mitteilen, senden wir Ihnen gern ausführliche Finanzierungs-Informationen und Referenzen. Anfragen richten Sie bitte an Dr. jur. Horst Werner ( dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de ).

Diesen Post teilen
Repost0
1. Dezember 2020 2 01 /12 /Dezember /2020 08:57

Grundschuldbesicherte Darlehensgelder über den Kapitalmarkt von breit gestreuten Anlegerkreisen und Investoren sind BaFin- und prospektfrei und unterliegen nicht dem Vermögensanlagengesetz



Für die kapitalmarktrechtliche Zulässigkeit der privaten grundschuldbesicherten Darlehen ( siehe www.finanzierung-ohne-bank.de )

setzen die Rechtsprechung ( VG Frankfurt/Main ) und die BaFin zum einen voraus, dass sich die Besicherung im Rahmen des Verkehrswertes der Immobilie bewegen muss. Dieser Verkehrswert kann entweder durch eine zeitnahe Kaufpreisvereinbarung oder durch ein Bewertungsgutachten nachgewiesen werden. Es muss sich zudem um eine in Deutschland belegene Immobilie handeln. Zum anderen muss die Grundschuldbesicherung so veranlasst sein, dass jeder Anleger als Darlehensgeber einen direkten Zugriff auf das Sicherungsmittel hat und unmittelbar im Falle von Nichtleistung des Unternehmens die Zwangsvollstreckung in das Grundstücksobjekt einleiten kann. Der Darlehensgeber muss die Möglichkeit haben, sich eine vollstreckbare Ausfertigung über die (Teil-)Grundschuld ausstellen zu lassen, ohne dass es der Zustimmung eines Dritten bedarf.

Als verbotenes Einlagengeschäft bestimmt das Kreditwesengesetz ( KWG ) in § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 unbedingt rückzahlbare Gelder, wenn der Rückzahlungsanspruch nicht in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen ( = (Teil-)Grundschuldbrief ) verbrieft wird ( so die BaFin). Geschieht die Sicherung dadurch, dass für die Anleger keine (Teil-)Grundschuldbriefe ausgestellt werden, sondern nur der Mitbesitz am Stammbrief eingeräumt wird, so ist zusätzlich erforderlich, dass auf das Widerspruchsrecht des jeweiligen Grundstückseigentümers aus § 1160 BGB verzichtet und der Verzicht ins Grundbuch eingetragen wird.


Voraussetzung für das besicherte Darlehen von privater Seite ist also, dass dem Darlehensgeber eine Grundschuldabsicherung eingeräumt und eine (Teil-)Briefgrundschuld ausgestellt sein muss, die ihm selbst unabhängig von Dritten eigene Verwertungsrechte in Bezug auf die Grundschuld gewährt. Sofern der amtierende Notar die (Teil-) Briefgrundschulden verwahrt, darf er keine eigenen Zurückweisungsrechte haben, wenn der Anleger eine vollstreckbare Ausfertigung beantragt. Bei Verletzung der rechtlichen Anforderungen kann die BaFin von dem Unternehmen per Rückabwicklungsverfügung die Rückzahlung des Darlehenskapital verlangen.

Die Besicherung kann jedoch auch in erforderlicher Form unverzüglich nachgeholt werden, um einen rechtswidrigen Zustand zu beenden. Eine Hin- und Herzahlung des Kapitals an die Darlehensgeber und wieder Einzahlung des Kapitals an das Unternehmen in besicherter Form wäre jedoch zur Beendigung des rechtswidrigen Zustandes nur reine Förmelei ( wie auch das VG Frankfurt/Main – Geschäftsnummer 7 L 2174/15.F - in einem ähnlichen Fall festgestellt hatte ). Wenn die Beendigung des rechtswidrigen Zustandes genauso schnell durch die nachzuholende Grundschuldbesicherung erfolgen kann, wäre eine Rückabwicklungsverfügung der BaFin nicht verhältnismäßig und somit unangemessen. Hypotheken oder Grundschulden können also nicht nur zugunsten von finanzierenden Banken ins Grundbuch eingetragen werden, sondern auch zugunsten privater Kapitalgeber im Rahmen einer Baufinanzierung oder einer Immobilienfinanzierung. Weitere Informationen erteilt kostenfrei Dr. Horst Werner ( dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de  ) von der Dr. Werner Financial Service AG.

Diesen Post teilen
Repost0
30. November 2020 1 30 /11 /November /2020 10:19

Finanz-Seminar am 22. April 2021 zur BaFin-prospektfreien Privatplatzierung / Kapitalbeschaffungs-Workshop / Unternehmer-Finanzierungsratschläge

 

Über die bankenfreie Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen ab € 50.000,- bis ca. € 10,0 Mio. ohne BaFin als sogen. Small-Capital-Finanzierungen mit einem BaFin-freien Beteiligungsexposé

und ab € 10 Mio bis € 250 Mio. als Großfinanzierung prospektfrei über grundschuldbesicherte Darlehen oder mit einem BaFin-genehmigten Kapitalmarktprospekt für Mittelstandsunternehmen ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) . Alles über die Finanzierung ohne die Kreditwirtschaft, die Kapitalbeschaffung von Kapitalanlegern und Investoren, über stimmrechtsloses Beteiligungskapital, Nachrangkapital als wirtschaftliches Eigenkapital, Mezzanine-Finanzierungen und Venture-Capital Sicherung der Finanzierung und der Liquiditäts-Versorgung ! Dr. Horst Siegfried Werner trägt alle Facetten der beteiligungsorientierten Finanzierungen einschließlich der prospektfreien und BaFin-freien grundschuldbesicherten Darlehen gemäß § 1 Kreditwesengesetz vor. Er zeigt auf, wie Unternehmer der Bankkredit-Bürokratie ausweichen.

Finanzierungs-Workshop zur alternativen, kapitalmarktorientierten Finanzierung für Unternehmen und zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung von Privat-Investoren, u.a. auch Sanierungskapital in der Corona-Krise, innovative Finanzierungsformen ohne Banken, private Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen ohne Bafin und ohne Volumenbegrenzung, BaFin-prospektfreie Privatplatzierungen,eigenkapitalnahes Mezzanine-Kapital, festverzinsliches Anleihekapital sowie Fördermittel (Förderdarlehen), Förderbeteiligungsgelder und Subventionen sowie die Erläuterung der praktischen Umsetzung einer Kapitalmarktemission in einem Private Placement. Anmeldung unter dem Link :
http://finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/SeminareFinanz_Seminar_Unternehmensfinanzierung_Anmeldung.php .

Diesen Post teilen
Repost0
29. November 2020 7 29 /11 /November /2020 16:08

Jabez Medical GmbH & Co. KG mit Sitz in Glattbach ist im Handelsregister mit der Rechtsform GmbH & Co. KG als Personengesellschaft eingetragen, berichtet Dr. jur. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) .

Das Unternehmen ( gegründet im August 2020 ) ist beim Amtsgericht 63739 Aschaffenburg unter der Handelsregister-Nummer HRA 6147 verzeichnet. Das Unternehmen wird von Herrn Alexander Zoll als Geschäftsführer geführt. Es sind 4 Gesellschafter an der Gesellschaft beteiligt.

Die Jabez Medical GmbH & Co. KG ( www.jabez-management.com ) hat als medizintechnisches Unternehmen den Zweck, ein seit Jahren verwendetes kompliziertes operatives Verfahren zur Fixierung von Knochenbrüchen neu zu denken und entsprechend innovative Medizinprodukte (minimalinvasive Frakturbehandlungs-Systeme) weltweit im Markt als neuen minimalinvasiven „operativen Standard“ zu etablieren. Medizintechnik beinhaltet die Gesundheitstechnologie mit der Anwendung von ingenieurwissenschaftlichen Prinzipien und Regeln auf dem Gebiet der Medizin.

Das Management der Jabez Medical GmbH & Co. KG sieht sich in einer besonderen sozialen Verantwortung und hat sich daher verpflichtet, 15% des Unternehmensgewinns sozialen Hilfsprojekten zukommen zu lassen, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben und Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. Das Unternehmen verfolgt von Anfang an einen Lean Management Ansatz, indem es wo immer möglich, leistungsfähige Partner und Strukturen im Bereich der Produktion, Logistik und dem Vertrieb nutzt, um das Unternehmen schlank und agil zu halten und so auch eine globale Skalierung zu erreichen.

Die Medizintechnik-Branche wird ein Wachstumsmarkt mit hohen prozentualen Zuwächsen bleiben ( dazu ausführlich der Bundesverband Medizintechnik : ( https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=+Medizintechnik-Branche+ist+ein+Wachstumsmarkt ). Dazu tragen unter anderem der medizinisch-technische Fortschritt und die demografische Entwicklung mit immer mehr älteren und multimorbiden ( = mehrfacherkrankten ) Menschen bei. Der Bedarf an Gesundheitsleistungen und medizintechnischen Präparaten wird weiter steigen.

Den Menschen ein längeres, gesünderes, mobiles und schmerzfreies Leben zu ermöglichen: das ist die tägliche Herausforderung der Medizintechnologie. Der medizintechnische Fortschritt ist dabei das Ergebnis einer Vielzahl kontinuierlicher Produkt- und Prozessverbesserungen. Die Medizintechnik ist eine von Innovationen geprägte krisensichere Branche und bietet langjährig sehr lukrative Margen. Als Investor in die Fa. Jabez Medical GmbH & Co KG  profitieren Sie über eine Auswahl von vier unterschiedlichen Beteiligungsmodellen, mit denen Anleger ihr Engagement exakt auf ihre individuelle Anlegermentalität und Renditeziele abstimmen können.

Für interessierte Kapitalanleger werden je nach Mindestlaufzeit und Wahl des Finanzinstruments unterschiedliche Festzinshöhen bzw. Gewinn-Ausschüttungen ab 4 % bis 6,5 % p.a. - individuell verhandelbar - angeboten. Es handelt sich um gewinnorientierte, nicht wertpapierverbriefte mezzanine Kapitalanlagen und/oder um erfolgsunabhängige, festzinsorientierte Vermögensanlagen. Der jeweils in Aussicht gestellte Ertrag darf aus gesetzlichen Gründen nicht garantiert werden und kann deshalb auch niedriger ausfallen. Interessenten wenden sich an den geschäftsführenden Gesellschafter, Herrn Alexander Zoll unter der Mailadresse a.zoll@jabez-management.com .

Für die angebotenen Vermögensanlagen besteht gem. § 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz keine Prospektpflicht, da jeweils nur 20 Anteile gezeichnet werden können. Es gilt jeweils die Bereichsausnahme gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3a Vermögensanlagengesetz. Die Beteiligungsunterlagen wurden aufbereitet und werden unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Diesen Post teilen
Repost0
29. November 2020 7 29 /11 /November /2020 07:58

Bankkredite  für KFZ und Immobilien beginnen oft mit der Sammlung von Dokumenten und Bonitätsunterlagen, um sich als „kreditwürdig“ für die Aufnahme von Darlehen auszuweisen, so Dr. jur. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ). Der staatliche Gesetzgeber erstickt oft mit überbordenden Bürokratie-Auflagen den freien Lauf der Wirtschaft. Zudem hat der Gesetzgeber mit seiner Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie ältere Darlehensnehmer diskriminiert, was für massive Kritik gesorgt hatte. Das reformierte Gesetz sieht jedoch vor, dass eine erneute Kreditwürdigkeitsprüfung für eine Anschlussfinanzierung nur noch dann erforderlich ist, wenn der Netto-Darlehensbetrag um mindenstens zehn Prozent erhöht wird. Zudem kann das bisherige Zahlungsverhalten bei einer erneuten Kreditwürdigkeitsprüfung durch eine andere Bank bei einer Umschuldung berücksichtigt werden.

Bei der Dr. Werner Financial Service AG benötigen Interessenten für die Kapitalaufnahme nur die nachfolgenden Unterlagen, die sie bereits zur Verfügung haben oder die sie selbst erstellen können: Zur Ausfertigung von Platzierungs-Unterlagen benötigen wir die Satzung ( den Gesellschaftsvertrag ) Ihres Unternehmens und einen Handelsregister-Auszug mit der Handelsregister-Nr. des kapitalaufnehmenden Unternehmens.

Was die Darstellung des Geschäftsmodells und der Produkte des kapitalsuchenden Unternehmens anbelangt, reichen die nachfolgenden Informationen vollkommen aus:

Kapitalbeschaffungs-Interessenten stellen ihren Betrieb in einer Kurzpräsentation vor und senden uns eine Darstellung ihres Geschäftsmodels mit einer Einführung über die Historie ihres Unternehmen. Dazu reicht ein Kurz-Profil ( max. 1 Seite als sogen. „One-Pager“ ) über die bisherige oder zukünftige Geschäftstätigkeit/ über die Besonderheiten des Geschäftskonzepts mit den Zukunftsperspektiven (Planzahlen ?) zur weiteren Bearbeitung für die Veröffentlichung auf den zahlreichen Finanzportalen im Web, den sozialen Medien im Internet und im www.Investoren-Brief.de der Dr. Werner Financial Service AG. Zu den Investoren einer “BaFin-freien-Finanzierung” gehören
•    Privatanleger, Business-Angel
•    Mitarbeiter, Geschäftspartner, Kunden, Verwandte, Freunde, Bekannte, etc.
•    Brancheninteressierte, strategische Partner, sonstige Direktinvestoren etc.


Die Investoren für eine „Small-Capital-Finanzierung“ werden gewonnen durch:

a)    Direktansprache von privaten Kapitalgebern und Investoren über die Datenbank der Dr. Werner Financial Service AG mit bis zu 10.000 Kontakten
b)    Werbung auf den zahlreichen Internet-Plattformen, die sich ausschließlich mit der Vermittlung von Beteiligungskapital befassen (z. B.
        www.unternehmensmarkt.de, www.ihk-unternehmensboerse.de)
c)    Direktplatzierung über kostenlose Beteiligungsportale im Internet
d)    eine persönliche Ansprache mit einem Werbe-Schreiben (Brief, Fax, e-mail)
e)    durch eine Anzeigenkampagne in den Printmedien mit entsprechenden Beteiligungsrubriken (siehe FAZ, Welt, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, Cash, etc.)

Begleitet von der Beteiligungskapitalsuche über die Printmedien und die zahlreichen Online-Plattformen im Internet können Sie Investitionskapital ohne Stimmrechte und Einflussnahmen von außen als Eigenkapitalersatz erhalten. Wir erläutern Ihnen detailliert den Zugang zu Ihren potenziellen Small-Capital-Kapitalgebern. Dabei erarbeiten wir für Sie:

1)    Aufnahme in unseren monatlich mehrfach erscheinenden und versandten Investoren-Brief (www.anleger-beteiligungen.de) an ca. 10.000 Kapitalmarktteilnehmer
        und Investoren
2)    die ordnungsgemäßen Beteiligungsverträge (stille Beteiligung, Genussrechtsbedingungen, Anleihebedingungen etc.), so dass Unternehmer das Kapital im
        Eigenkapital bilanzieren können;
3)    den Beitrittsantrag mit der zwingend notwendigen Widerrufsbelehrung
4)    die ebenfalls zwingend erforderlichen Fernabsatzrechtlichen Verbraucherinformationen
5)    Steuerrechtliche Abwicklungsunterlagen zu der Small-Capital-Finanzierung
6)    Zusammenstellung kostenloser Online-Plattformen (insgesamt 100) zum Beteiligungskapital,
7)    Kapitalmarktrechtliche Prüfung sämtlicher Unterlagen,

so dass Finanzierungs-Interessenten bei Ihrer „BaFin-prospektfreien-Kapitalbeschaffung“ nicht gegen die Vorgaben der Kapitalmarktaufsicht verstoßen. -
Weitere Auskünfte erteilt der Wirtschafts- und Finanzjurist Dr. Horst Werner von der Dr. Werner Financial Service AG unter der Mail-Adresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de .

Diesen Post teilen
Repost0
28. November 2020 6 28 /11 /November /2020 16:26

Der Börsengang mit Aktien-Neuemissionen, Anleihe-Emissionen oder Genussschein-Emissionen als IPO oder ausserhalb der Börse als Pre-IPO 

Der Gang eines Unternehmens an die Börse ( später in den auf 40 Unternehmen aufgestockten DAX )  ist auch als IPO und als sogen. Going Public bekannt, so Dr. jur. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Das Going Public hat nach herkömmlicher Vorstellung die Einführung der Aktien eines Unternehmens an einer Börse zur Eigenkapitalbeschaffung im Rahmen eines IPO´s ( Initial Public Offering oder Primary Offering = erstes öffentliches Angebot der auszugebenden Wertpapiere ) zum Inhalt. Der Börsengang mit einer Börsenemission als "Going Public" geschieht somit über eine Aktienemission oder Anleiheemission zu Zwecken der Unternehmensfinanzierung und Grundkapitalaufnahme. Manchmal wird der Börsengang mit einem Börsenlisting auch nur aus Image-Gründen oder wegen der damit verbundenen Publiziät bzw. Werbung unternommen.

Darüber hinaus wird heutzutage auch das Angebot und die Einwerbung von Beteiligungskapital mittels eines Emissionsprospektes als Verkaufsprospekt über wertpapierfreie Vermögensanlagen oder als Wertpapierprospekt über wertpapierverbriefte Beteiligungsformen am freien Kapitalmarkt, unabhängig von der Beteiligungsform, als vorbörsliche Emission mit der Vorstufe zum Börsengang ( sogen. Pre-IPO ) bezeichnet. Das vorbörsliche Pre-IPO ist also allgemein der Gang eines Unternehmens an die Kapitalmarkt- und Anleger-Öffentlichkeit, um Kapital für ein Unternehmen zur Unternehmensfinanzierung ausserhalb von Bankkreditkapital einzuwerben.

Im angloamerikanischen Wirtschaftsraum ist der Börsengang als IPO die Bezeichnung für die öffentliche Erstemission von Shares oder Bonds großer oder mittelständischer Unternehmen. Das IPO wird vornehmlich bei dem Gang eines Unternehmens an die Börse verwendet. Werden die Gesellschaftsanteile im vorbörslichen Bereich emittiert, spricht man von Pre-IPO, wobei „Pre“ für „vorbörslich“ oder "ausserbörslich" steht. Im Zeitalter des Internets kann das öffentliche Angebot auch über das Datennetz verbreitet werden. Man bezeichnet diese Form der Emission als e-PO, als "electronic Public Offering" über das Internet als Online-Offering.

Neuemissionen über die Börse mit einem Börsenprospekt zur Unternehmensfinanzierung durch die Ausgabe von Aktien, Anleihen oder Genussscheinen (www.finanzierung-ohne-bank.de ) führt die Dr. Werner Financial Service AG für Unternehmen durch. Es werden die ISIN-Nr. und die Wertpapierkennnummer ( WKN-Nr. ) beantragt und die Wertpapierverkaufsprospekte als Börsenzulassungsprospekte für die Börsenzulassung erarbeitet. Der langjährig erfahrene Kapitalmarktexperte Dr. jur. Horst Siegfried Werner konzipiert und erarbeitet die Aktienprospekte, Anleiheprospekte oder Genussschein-Prospekte. Diese Verkaufsprospekte bedürfen der Billigung durch die Kapitalmarktaufsicht BaFin. Sodann ist ein Antragsverfahren an die ausgewählte Börse und ihrer Börsenzulassungsstelle erforderlich. Das Dr. Werner Financial Service Netzwerk führt die Unternehmen in die gewünschten Börsensegmente, sei es in den Entry Standard, den Prime Standard, den S-Dax oder den M-Dax oder lediglich in den Freiverkehr als regulierungsfreies Segment. Interessenten informieren wir gern über die Erstellung von entsprechenden Börsenprospekten.

Börsen-Emission und Erledigungsaufgaben für die Börsenzulassung

Eine Aktienemission an der Börse ist vor dem Hintergrund der persönlichen Interessen der Gesellschafts-Inhaber bzw. Aktionäre und der beabsichtigten Zukunftsperspektiven der Aktiengesellschaft zu prüfen und festzulegen. Unter Berücksichtigung der Emissionsprospekt-Pflichten der Kapitalmarktaufsicht und der Regelungen der Verkaufsprospektgesetze ist entsprechend den auszuwählenden Börsensegmenten mit den unterschiedlichen Börsenzulassungsvoraussetzungen ein Aktienemissions-Prospekt  börsenpflichtig zu erstellen oder eine prospektfreie Zulassung zu beantragen. Im Einzelnen sind die nachfolgenden Schritte erfroderlich:

-   Feststellung der Börsenfähigkeit und Ausarbeitung einer "Equity Story"

-   Ausarbeitung und Abstimmung eines Abwicklungs- und Umsetzungsplans mit
    dem Unternehmen

-   Erarbeitung einer Due-Dilligence ( Prüfgutachten ) zur Bewertung des
    Ausgabekurses der Aktien sowie der rechtlichen und steuerlichen Grundlagen
    für den Aktienprospekt

-   Ausarbeitung eines Börsenemissions-Prospekts

-   Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen für die Börsenzulassung und
    für die Notierungsaufnahme im beabsichtigten Börsensegment

-   Durchführung des Verfahrens zur Einbeziehung der neuen Aktien in die
    Wertpapiersammelverwahrung ( Effektengiroverkehr ) bei der
    Clear Stream Banking AG in Frankfurt / Main

-   Antragsvorbereitung für die Zulassung der neuen Aktien im
    geregelten Börsenmarkt

-   Abstimmung des Zulassungsverfahrens mit der Zulassungsstelle der Börse

-   Entwurf der erforderlichen Plichtveröffentlichung in den amtlich benannten
    Börsenpflichtblättern

-   Antragstellung auf Zulassung und Notizaufnahme der Aktien an der Börse

-   Abwicklung und Depotbuchung der neuen Aktien in die Depots der Aktionäre

-   Vereinbarung mit dem Wertpapierhandelsunternehmen über die fortlaufende
     Listing-Betreuung

Die Börsenzulassung ist im Börsengesetz ( BörsG ), in der Börsenzulassungsverordnung ( BörsZulVO ) und ergänzend im Wertpapierhandelsgesetz ( WpHG ) geregelt. Die gesetzlichen Voraussetzungen für die Zulassung sind entsprechend den einzelnen Börsensegmenten abgestuft und damit unterschiedlich geregelt.

In dem Zulassungsantrag sind die erforderlichen Rechtsgrundlagen der (Aktien-)Gesellschaft, die Stückelungen der Wertpapiere, die Handelbarkeit und die Streuung der Aktien, die Umtausch- und Bezugsrechte, die Mindestbeträge der Wertpapiere etc. anzugeben.

Die Bewerkstelligung einer Kapitalerhöhung mit kapitalmarktorientierten Finanzinstrumenten ( z.B. mit einer Aktienemission, mit Bonds als Inhaberschuldverschreibungen, Genussscheinen, Hybridanleihen ( = Wandelanleihen, Optionsanleihen ), Hypothekenanleihen, Pfandbriefen etc. ) und die Umsetzung einer für ein einzelnes Unternehmen interessengerechten, kreditfreien Liquiditätsbeschaffung zur bankenfreien Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt verlangt in erster Linie spezifisches Know-how über die Finanz- und Beteiligungsmärkte. Weitere Auskünfte erteilt der Kapitalmarkt- und Finanjurist Dr. Horst Werner von der Dr. Werner Financial Service AG unter der Mail-Adresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de .

Diesen Post teilen
Repost0
27. November 2020 5 27 /11 /November /2020 10:49
Gründungsdienst vornehmlich für Kapitalgesellschaften in Göttingen ( auch als Auffanggesellschaften oder zum Outsourcing ) mit qualifizierter Finanzinstrumenten-Beratung und Kapitalbeschaffung am Kapitalmarkt unter Beachtung des Kapitalanlagegesetzbuches ( KAGB ), um so Registrierungs- oder Genehmigungspflichten bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) zu vermeiden. Gern sendet die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) eine Checkliste gem. KAGB für eine zu gründende und ins Handelsregister einzutragende Gesellschaft.

Gründungsdienste sind kostengünstiger und zeitsparender als der Kauf von Vorratsgesellschaften, da diese zusätzlich notariell beurkundet werden müssen und eine entsprechende Sitzverlegung der Vorratsgesellschaft zu erfolgen hat.
Für Interessenten erbringen wir die Gründungsdienste ( gleich was für eine Rechtsform ) für Euro 990,- zzgl. USt.


Diesen Neu-Gründungsdienst mit der Ausrichtung der Gesellschaft auf den gemäss Kapitalanlagegesetzbuch ( KAGB ) BaFin-kontrollierten Beteiligungsmarkt bietet die Dr. Werner Financial Service AG mit dem Gesellschaftsrechts-Experten Dr. jur. Horst Werner insbesondere unter Berücksichtigung des notwendigen operativen Geschäfts mit der Abgrenzung zu den BaFin-genehmigungspflichtigen AIF-Fonds und zu den wertpapiertorientierten OAGW-Fonds ), unter Beachtung des Vermögensanlagengesetzes und des Wertpapierprospektgesetzes zur Vermeidung von überproportioniertem Bürokratie- und Prospektaufwand. Bei der Dienstleistung „Neu-Gründungsdienst“ findet die Erstgründung mit der Einreichung der Gründungunterlagen bei dem jeweils gewünschten Handelsregister statt. Anders als bei dem Kauf einer Vorratsgesellschaft entfällt die Sitzverlegung der KG, der GmbH oder der AG. Das erspart Dienstleistungskosten, Notargebühren und verringert die Kosten beim Handelsregister.

Mit der neuen Gesellschaft erhält der Gründer eine neue Bankverbindung und mit dem neuen Konto lautend auf die frisch gegründete Gesellschaft ein neues Rating, eine neue Creditreform-Beurteilung und damit auch eine neue Bonität. Der Gründer erreicht eine vollkommen  n e u e  Bonität, da die Kapitalgesellschaft als juristische Person  von der natürlichen Person des Gründers in Gänze unabhängig ist.

Im Rahmen des Gründungsdienstes ist auch ein geringerer Liquiditätsaufwand erforderlich. Denn die GmbH-Gründung erfordert zur ersten Eintragung ins Handelsregister lediglich Euro 12.500,- als Stammkapital-Einzahlung und die Gründung einer Aktiengesellschaft kann ebenfalls mit dem Mindesteinzahlungsbetrag von Euro 12.500,- auf das Grundkapital vorgenommen werden. Mit der Anmeldung zum Handelsregister erfolgt sodann die Eintragung unter der Handelsregister-Nummer HRB bei dem ausgewählten Handelsregister. Damit sind dann die beiden Gesellschaften als juristische Personen entstanden und haben als Kapitalgesellschaften die Haftungsbeschränkung. Weitere Informationen erteilt Dr. jur. Horst Werner unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de bei entsprechender Mail-Anfrage.
Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von bankenfreie-finanzierungen
  • : Unternehmensfinanzierungen ohne Banken über den Kapitalmarkt mit Private Placements oder mit einem Börsengang. Beteiligungsorientierte Finanzierungen anstatt Kreditfinanzierungen, die in die Verschuldung führen.
  • Kontakt

Letzte Artikel

Links